Willkommen auf unserer Homepage!

Soyez les bienvenus!

Die Deutsch-Französische Gesellschaft (DFG) Bad Harzburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und Mitglied in der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V. (VDFG).

Die DFG Bad Harzburg wurde am 5. Mai 1972 gegründet. Gründungspräsident war der Studienrat Dr. Klaus Kampe. Er war dann dreißig Jahre Präsident unserer DFG.

Eine der Hauptaufgaben einer DFG, die eigene Stadt mit einer französischen Partnerstadt zu verbinden, konnte Anfang der neunziger Jahre verwirklicht werden. Zu Pfingsten 1989 gingen Dr. Klaus Kampe und dessen Stellvertreter, Dr. Kurt Neumann, auf Partnersuche. In Port-Louis, einer malerisch gelegenen Stadt an der bretonischen Küste, wurden sie fündig.

Den Empfang durch den damaligen Maire, Michel Vigouroux und seine Stellvertreter, Yves Le Garrec und Roland Saquet, empfanden sie als sehr entgegenkommend. Auch die regionale Presse berichtete wohlwollend über die Absichten der beiden "Emissäre". Ein Korrespondent war Patrick Lucas, der spätere Vorsitzende der “Amis du jumelage Port-Louis-Bad Harzburg”.

In Bad Harzburg musste anfangs noch Überzeugungsarbeit geleistet werden, um dem Stadtparlament die Bedeutung einer Partnerschaft mit Port Louis (zu weit weg "1400 km", zu klein "3500 Einw.") nahe zu bringen. Daran beteiligten sich neben den Mitgliedern der DFG in beispielgebender und kontinuierlicher Weise Bürgermeister Klaus Homann und Stadtdirektor Horst Voigt. Auch Dr. Faust, Eberhard Völker und Günter Starkloff waren überzeugte Verfechter der Partnerschaftsidee.

Vom 2. bis 4. Oktober 1992 wird der Partnerschaftsvertrag in Port Louis und am 10. September 1993 im Bündheimer Schloss feierlich unterzeichnet. In Bad Harzburg wurde am 11. September 1993 zudem der Platz am Rosengarten auf den Namen Port-Louis-Platz getauft. Knapp 5 Jahre später erhielt am 23.05.1998 ein Platz in Port-Louis den Namen Bad Harzburgs. Am 12.09.1993 feierte die DFG ihr 20jähriges Bestehen im Ratssaal.

2002 wurde Klaus Beddies zum Präsidenten der DFG Bad Harzburg gewählt, Dr. Klaus Kampe blieb Ehrenpräsident. Stellvertreter waren Inge Schade und Jürgen Ohland.

Manfred Heins war vom Spätsommer 2009 bis Mai 2019 Vorsitzender der Gesellschaft und trug maßgeblich zu ihrem kontinuierlichen Wachstum bei. Am 3. Mai 2019 wurde Katharina Killait zur neuen Vorsitzenden gewählt und übernahm damit das anspruchsvolle Amt, wobei sie noch einige Monate Unterstützung vom „alten“ Vorsitzenden sowie ihren Präsidiumskollegen Dietmar Sindermann und Werner König erhielt. Durch das Ausscheiden von Sindermann und König wurde auf der Mitgliederversammlung vom 04.02.2020 eine Nachwahl von zwei Vorstandsmitgliedern notwendig. Hans Kolmsee und Ulrich Bormann wurden einstimmig in das Präsidium gewählt.

Am 1. Januar 2020 hatte die DFG 41 Mitglieder.

Zweck der Gesellschaft – die ihre Tätigkeit im Rahmen des Arbeitskreises der Deutsch-Französischen Gesellschaften der Bundesrepublik Deutschland (VDFG) durchführt – ist die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.

Der Zweck wird insbesondere verwirklicht durch 

    • Unterstützung der Stadt Bad Harzburg in Bezug auf die bestehende Städtepartnerschaft mit Port Louis,
    • kulturelle Veranstaltungen mit Schwerpunkt Frankreich,
    • Förderung des Schüleraustausches der Städte Port Louis/Bretagne und Bad Harzburg,
    • Anerkennung Bad Harzburger Schüler/innen für gute Abschlüsse im Fach Französisch

Regelmäßige Treffen, wie das Cercle Franςais (gemütliches Zusammensein und teilweise Vorträge mit Schwerpunkt Frankreich), das wöchentliche Boule Turnier und gesellige Veranstaltungen wie die Feier des französischen Nationalfeiertags, das Sommer Grillon oder das Diner Amicale im Dezember finden stets unter großer Beteiligung statt.

Ein Schaukasten am Port Lois Platz gibt ebenfalls Informationen über die DFG.

Schaukasten